^Back To Top

Nachrichten

Anangeln wird verschoben

Liebe Plieten,

aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat der Vorstand beschlossen, das Anangeln am 28.03. zu verschieben.

Ein Ersatztermin wird kurzfristig bekannt gegeben.

Petri Heil 

Der Vorstand

Newsletter 02/2021

  Newsletter 02/2021


Liebe Plieten,

über diesen Weg wollen wir Euch in der versammlungsfreien Zeit mit Informationen rund um den Verein und das Thema Angeln versorgen. Für Anregungen und Themenwünsche bin ich sehr dankbar.
Viel Spaß beim Lesen.

Euer Pressewart

 
Erneuerung der Steganlagen am Wakenitzplatz.
Die Erneuerung der Steganlagen am Wakenitzplatz schreiten voran. Noch im März soll ein Arbeitsdienst erfolgen, um die Arbeiten zum Abschluss bringen soll. Weitere Infos werden folgen.

 


 
Notizen aus der Geschäftsstelle
Aktuelle Mitgliederzahlen:

638 Mitglieder, davon
490 Aktive
30 Jugendliche
Wir verzeichnen durch die Pandemie bisher keine Auswirkungen auf die Mitgliederzahlen.
Mitglieder, die umgezogen sind und daher ihre Vereinspost nicht erhalten haben, melden sich bitte bei der Geschäftsstelle.
Es fehlen noch immer einige Fangmeldungen.
 
 
Der Hering (Clupea harengus) wird Fisch des Jahres 2021
Der Hering ist Fisch des Jahres 2021. Gewählt wurde er gemeinsam vom Deutschen Angelfischerverband (DAFV) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST). Der Hering ist eine häufige und weit verbreitete Fischart, von der die kommerzielle Fischerei jährlich bis zu hunderttauend Tonnen fängt. Mit der Wahl zum Fisch des Jahres sollen der Hering und seine Gefährdung, aber auch die bedrohte biologische Vielfalt im Meer verstärkt Aufmerksamkeit erhalten.
 
Niedersachsen: Neuer Runderlass zur Kormoranbejagung soll bedrohte Fische schützen
Mit einem heute veröffentlichten Runderlass hat die Landesregierung ein deutliches Statement für den Schutz gefährdeter Fischarten abgegeben: Kormorane können auf Antrag an prioritären Gewässern, an Fischaufstiegsanlagen und Wanderhindernissen (Wehre, Staubauwerke, etc.) zukünftig auch in Schutzgebieten und während der Schonzeit bejagt werden.
 
 
 
Mitgliederversammlung am 3.3.2021 fällt Corona-bedingt aus.
 

Bootseinlagerung 2020

Liebe Plieten,

Das Ende der Angelsaison steht an und somit müssen unsere Vereinsboote raus geholt

und winterfest gemacht werden.

 

Die Boote sollen an folgenden Tagen raus geholt werden.

  • Stocksee                     Samstag, den 28.11.2020
  • Hemmelsdorf             Sonntag, den 29.11.2020
  • Bosau                         voraussichtlich Sonntag, den 20.12.2020
  • Pico-Bade-Meer        Freitag, den 27.11.2020
  • Lockwisch                 Montag, den 30.11.2020

Newsletter 01/2021

  Newsletter 01/2021

 

Liebe Plieten,

über diesen Weg wollen wir Euch in der versammlungsfreien Zeit mit Informationen rund um den Verein und das Thema Angeln versorgen. Für Anregungen und Themenwünsche bin ich sehr dankbar.
Viel Spaß beim Lesen.

Euer Pressewart


Elbe: Zukunft der Fischtreppe in Geesthacht unsicher

Um die Fischtreppe in der Elbe bei Geesthacht, die größte Fischtreppe Europas, gibt es derzeit politische Querelen. Der Anlass: der Energiekonzern Vattenfall nimmt das Kohlekraftwerk Moorburg vom Netz. Dadurch entfällt die vertragliche Verpflichtung zum Betreiben der 2010 gebauten Aufstiegshilfe. Ein Aktionsbündnis „Future 4 Fishes“, ein Zusammenschluss mehrerer Umweltverbände und des Lauenburger Kreisverbandes der Grünen, forderte, der Eigentümer könne die Anlage „nicht von heute auf morgen aufgeben - Eigentum verpflichtet“, heißt es im Hamburger Abendblatt. Der Energiekonzern gebe sich bemüht und prüfe, „wie der Betrieb der Fischaufstiegsanlage nach der Stilllegung des Kraftwerks sichergestellt werden kann.“ Nach Angaben von Vattenfall stiegen seit Inbetriebnahme am 1. August 2010 mehr als zwei Millionen Fische von rund 50 Arten die Elbtreppe hinauf. Wichtig sei dies insbesondere für Wanderfische wie Lachs, Meerforelle und Stör, die zu ihren Laichgebieten müssen. Da die europäische Wasserrahmenrichtlinie verbietet, dass sich die ökologische Qualität eines Gewässers verschlechtert, muss die Fischtreppe weiter betrieben werden.

Krebskuhle

Kaum hat das neue Jahr begonnen, waren Mirco und Hans Schneider an der Krebskuhle aktiv. Sie haben etliche Angelplätze freigeschnitten. Vielen Dank für Euren Einsatz.

Jugendgruppe

Die Jugendfahrt 2021 nach Norwegen/Hausvik ist seit dem 30.12. ausgebucht. Eine Fährverbindung konnte doch noch zu guten Konditionen gebucht werden. Wir werden mit 4 Begleitern und 12 Jugendlichen die Reise antreten.

Korrektur Plietenfang

In der aktuellen Ausgabe des Plietenfangs hat sich leider ein Fehler eingeschlichen. Das Grünkohlessen ist natürlich nicht am 22.11.2021 sondern am 21.11.2021.

Der Termin für das Hochseeangeln muss verschoben werden. Der neue Termin ist am 6.6.2021.

Fangmeldungen 2020

Auch wenn schon einige ihre Fangmeldungen zurückgesandt haben, fehlen doch noch sehr viele. Denkt bitte daran die Fangmeldungen zurückzusenden. Auch dann, wenn auf diesen kein Fang eingetragen werden konnte. Nur so haben wir einen realistischen Überblick über den Angeldruck und den Fischbestand der Gewässer und können so optimal den Besatz planen. Und dies kommt dann wieder allen Plieten zugute. Die Fangmeldungen können per Fax, per Mail oder per Whatsapp an den Gewässerwart oder die Geschäftsstelle gesandt werden.

Es war einmal...

Es war der regenreichste Monat im Jahr 2016. Moni und ich wollten zum Angeln an den Stocksee. Ein Boot reservieren? Bei dem Wetter?
Nee, das brauchen wir bestimmt nicht.
Und richtig, es waren an dem späten Morgen alle Boote im Hafen. Etwas Regenwasser ausschöpfen und schon ruderten wir los. Fische ließen sich auch nicht sehen,waren wohl auch alle zu Hause geblieben. Dann fing es an zu regnen, und immer mehr und immer kräftiger, als wenn es gar nicht
mehr aufhören wollte. Der Wasserstand ging immer höher und höher. Bald waren auch die Ufer der Inseln nicht mehr zu sehen, bis nur noch die Baumkronen aus dem Wasser hervorschauten.
So, sagte ich, jetzt müssen wir etwas unternehmen. Da ich immer eine Badehose und eine Taucherbrille dabeihabe, stieg ich ins Wasser und tauchte auf den Grund. Hier in der Nähe muss doch der Ablassstöpsel sein. Da ist er, und schon konnte Wasser abfließen. Fische wurden zurückgehalten, denn es gab ja ein Lochsieb im Abfluss. 
Nach über drei Stunden kam der ersehnte Anruf von oben, kannst den Stöpsel wieder reinmachen, Wasserstand wieder normal. Da freuten  sich nicht nur die Fische auch die großen schwarzen flatternden Singvögel waren begeistert. Am späten Nachmittag waren wir dann auch am Steg und konnten die nassen Sachen im Auto ausziehen.

Und die Moral von der Geschicht 
auch einem Gewässerwart 
ihr nicht alles glauben müsst.

Gruß Ulli 



Regeln für die Bootsbenutzung

Liebe Plieten,

aus gegebenem Anlass weisen wir nochmals eindringlich darauf hin folgende Regeln bei der Bootsbenutzung einzuhalten:

  • Hygieneregeln beachten
  • Abstand halten
  • Max. 2 Personen in einem Boot

Petri Heil und bleibt gesund.

Euer Vorstand des SAV Pleite e.V.

Copyright © 2013. SAV Pliete e.V. Lübeck  Rights Reserved.